Essigälchen

Von   29. März 2014

Essigälchen

Geeignet für: Für kleine Jungfische unter 1cm, die Essigälchen sind sehr klein und werden von größeren Fischen nicht mehr gefressen

Schwierigkeit: einfach

Der Anfang: Nehmt am besten eine 0,5l Mineralwasserflasche und wascht diese ordentlich aus. Ein Verschluss ist nicht nötig. Diese Flasche füllt ihr zu 50% mit Wasser und zu 50% mit 5%igen Apfelessig. Darein füllt ihr einen halben Teelöffel Zucker. Danach besorgt ihr euch einen Ansatz und kippt die Flüssigkei mit in die Flasche hinein. Temperatur passt normale Wohungstemperatur von 15-25°C ist alles ok. Helligkeit ist auch nicht nötig stört aber auch nicht.Über die Flasche spannt ihr am besten ein Stück Feinstrumphose mit einem Gummi damit sich keine Fliegen oder andere Tiere darin verirren:

essigaelchen

Das ganze sollte dann etwa so aussehen:

essigaelchen2

leider sind die Essigälchen zu klein um sie deutlich fotografieren zu können. Mit bloßen Auge erkennt man sie aber. Verfüttern: Die Essigälchen sammeln sich normalerweise an der Oberfläche und sind mit bloßen Auge zu erkennen. Wenn das Fischbecken groß genug ist kann man einfach mit einer Spritze ein bisschen was aufziehen und ins Becken verfüttern. Der wenige Essig der mit ins Becken geht stört normalerweise nicht. Für empfindliche Fische oder sehr kleine Behälter können die Essigälchen auch mit einen Kaffeefilter rausgefiltert werden. Teilen: Um den Ansatz zu teilen einfach wieder das selbe wie bei „Der Anfang“ durchführen und vom schon laufenden Ansatz etwa 50ml in den neuen Ansatz geben. Da sind dann genug Essigälchen drinnen damit sie sich wieder vermehren.

Ein schönes Video gibt es auch auf Youtube von Tobis Aquaristikexzesse. Viel Spaß beim anschauen:


Falls sie noch weitere Fragen zu diesem Artikel haben, so nutzen sie doch die kostenlose Möglichkeit, bei den Aquaristikfreaks im Aquariumforum nachzufragen. Wir würden uns freuen, Sie als aktives Mitglied begrüßen zu dürfen


Teilen und helfen Sie Ihren Freunden:
Share